Womit arbeiten 3D-Drucker?

In der Regel arbeiten die 3D-Drucker mit genau einem Werkstoff bzw. einer Werkstoffmischung und einem Druckverfahren. Kombinierten Druckverfahren sind noch im Versuchsstadium.

Inzwischen ist es mit aktuellen 3D-Druckern jetzt sogar möglich, die Kunststoffe in unterschiedlichen Härtegraden und Farben simultan zu drucken.

Die 3D Drucker arbeiten häufig mit Thermoplasten, also schmelzbaren Kunsstoffen. Ganz genau geschieht das mittels Verarbeitung eines Drahtes aus Kunststoff, der aufgeschmolzen und entsprechend platziert wird.

Die additive Verarbeitung hat den Vorteil, dass mittels 3D-Druck entgegen anderen Druck- und Herstellungsverfahren jetzt additiv gearbeitet werden kann, also nahezu verlustfrei. Somit ist quasi jede erdenkliche Form kostengünstig und schnell herstellbar.

Womit arbeiten 3D-Drucker?
4.8 (96.47%) 17 votes

Ein 3D-Printservice hilft die Ideen zu realisieren

Manche Ideen sind so komplex, dass es besser ist, sie visuell darzustellen. Wenn allerdings eine Zeichnung auch nicht den gewünschten Effekt bringt, dann kann ein 3D-Drucker helfen. Diese Drucker werden seit einiger Zeit auch außerhalb der Industrie verwendet und erleichtern das Arbeiten, indem sie dreidimensionale Modelle erstellen können.

3D-Print-Service hat das nötige Know-how

Ein 3D Drucker ermöglicht es Ihnen, Ihre am Computer erstellten Modelle auszudrucken. Dabei wird ein bestimmtes Baumaterial gebraucht. Bei dem Drucken wird das 3D–Modell von unten nach oben aufgebaut. Dabei wird das Material in flüssiger Form auf die Plattform aufgebracht. Da das Material sich durch Verschmelzen sofort verbindet, wird es zudem zu einer festen Masse, die durch eventuelle Stützen zusätzlich getragen wird. Daher sind Sorgen um die Stabilität des Models unbegründet. 3D Drucker gehören noch nicht zum alltäglichen Gebrauchsgegenstand und sind in der Regel auch noch sehr teuer. Deshalb sollten Sie bei Bedarf einen 3D Print Service um Hilfe bitten. Auch Unternehmen können von einem 3D Printservice profitieren.

Ein 3D Modell erleichtert das Arbeiten

Zwar sind Computerprogramme gut geeignet um Entwürfe zu entwickeln und Ideen umzuwandeln, allerdings haben sie auch einen entscheidenden Nachteil: die Entwürfe sind nicht greifbar. Gerade das kann das Arbeiten einschränken und zu schlechteren Ergebnissen führen. Dadurch wird auch die Prozessabwicklung negativ beeinflusst. Bei einem 3D- Modell hingegen, können Sie Ideen veranschaulichen, was sich positiv auf die Zusammenarbeit auswirkt. Zudem können Funktionstests an Prototypen in der Regel vor Ort und ohne nennenswerte Zeitverzögerung geschehen, was zu schnelleren Produktionsabläufen führen kann.

Viele Unternehmen werden in Zukunft 3D-Drucker verwenden

Ein 3D-Drucker oder ein 3D Print Service ermöglichen die visuelle Darstellung von Ideen. Dabei wird ein spezieller Kunststoff verwendet, der das Modell aufbaut. 3D Drucker gibt es vor allem in der Industrie und in der Medizin, allerdings wird es in der Zukunft viele 3D-Drucker in Unternehmen geben, da diese das Arbeiten erleichtern.

Ein 3D-Printservice hilft die Ideen zu realisieren
4.4 (88.57%) 7 votes

3D Drucker – 3D printer

Noch vor wenigen Jahren waren die 3D-Drucker Geräte, welche doch für erhebliche Furore sorgten. Es gab am Anfang oft nur Prototypen und heute hat sich die Serienfertigung der 3D-Drucker etabliert.

Die Preise sind im Vergleich zu früher drastisch gesunken, so dass es heute bereits für Privatpersonen erschwinglich wird, sich einen kleinen dreidimensionalen Drucker anzuschaffen.

Man kann mit diesen Geräten Prototypen fertigen, aber auch eine eigene Serienproduktion starten.
Je nach Herstellungs- bzw. Fertigungsart variieren die Preise jedoch noch sehr stark.

Die Preise für diese Drucker sinken beständig, sodass sich von Zeit zu Zeit ein Vergleich lohnt.

3D Drucker – 3D printer
4.3 (86.67%) 6 votes